Archiv für März 2014

„Fresst euren Gen-Dreck doch alleene!“

Thaer-Denkmal

Auch der alte Thaer, „Vater“ der hiesigen Agrarwissenschaft, hat offensichtlich wenig Lust auf genmanipulierte Nahrungsmittel. Zusammen mit uns protestierte er am 12.3. in der Leipziger Innenstadt gegen die geplanten Freihandelsabkommen CETA und TTIP, die genetisch veränderten Sorten das Tor nach Europa öffnen könnten. „Fresst euren Gen-Dreck doch alleene!“ forderte das von ihm getragene Schild die Verhandlungspartner deutlich sichtbar auf.

Mehr Informationen dazu, was die Abkommen mit „Gen-Dreck“ und Landwirtschaft zu tun haben, gibt es unter diesem Link sowie am 30.4. in der Schaubühne Lindenfels bei der Mittwochsattacke.


Bilder: G. Eiltzer

Demonstrieren gegen das Freihandelsabkommen!

Nun gehen die Verhandlungen zum Transatlantic Trade and Investment Partnership (TTIP) am Montag, den 10.03.2014 in Brüssel in die nächste Runde. Aus diesem Anlass haben Aktivisten und Aktivistinnen des Leipziger Netzwerks “Vorsicht Freihandel!” am vergangenen Freitag mit einer kreativen Aktion einen Stopp der Verhandlungen gefordert.

Auf dem Augustusplatz wurde am Freitag, den 07. März aus über 60 Pappkisten das Kürzel TTIP aufgebaut und anschließend eingerissen. Am Sonnabend wurde die Aktion begleitet von einem ganztägigen Infostand auf dem Marktplatz wiederholt und auch während der Buchmesse in der kommenden Woche sind weitere Infostände angemeldet.

In zahlreichen weiteren Städten wurden am vergangen Wochenende Protestaktionen durchgeführt. Hier einige Impressionen:


TTIPPerformance

© Meta Mukasa

© Meta Mukasa

© Meta Mukasa

© Meta Mukasa

Petition beim Deutschen Bundestag unterschreiben – Jede Stimme zählt

Nur noch bis zum 11. März läuft die Zeichnungsfrist der TTIP-bezogenen Petition beim Deutschen Bundestag. Für das Quorum sind 50.000 Stimmen notwendig, also heißt es jetzt mobilisieren!

Internationale Wirtschaftsbeziehungen – Kein Transatlantisches Freihandelsabkommen (TTIP) zwischen EU und USA, Petition beim Deutschen Bundestag