Straßentheater gegen Freihandel

Straßentheater gegen Freihandel

Am letzten Sonnabend, dem 6. September, haben wir uns mit mehreren Aktionen an der Abschlussdemonstration zur Degrowth-Konferenz beteiligt, die unter dem Motto „Genug ist genug für alle“ stand. Etwa 800 Menschen nahmen daran teil und zogen durch die Leipziger Innenstadt. Mit Straßentheater haben wir auf mögliche Folgen von Freihandelsvereinbarungen – wie Privatisierungen im Wassersektor – hingewiesen; wir haben TTIP symbolisch zu Fall gebracht, die aktuellen Abkommen „in die Tonne gekloppt“ und die Welt aus dem Netz des Freihandels befreit. Ein paar Bilder zu den Aktionen gibt es hier: Zur Fotogalerie