Europaweiter Aktionstag gegen
TTIP, CETA & Co. am 11.10.2014

Demonstration

Am Sonnabend, dem 11. Oktober 2014, werden europaweit Aktionen stattfinden, um gegen CETA sowie die laufenden Verhandlungen zu TTIP und TiSA zu protestieren. Auch hier in Leipzig werden wir uns mit verschiedenen Aktionen beteiligen. Wir treffen uns am 11.10. um 11:30 Uhr auf dem Willy-Brandt-Platz am LVB-Infoturm. Von dort aus geht es um 12.00 Uhr mit einer bunten Demonstration durch die Innenstadt. Noch ist es nicht zu spät – die Abkommen können noch gestoppt werden!

Weiterhin ist Anfang Oktober die selbstorganisierte Europäische Bürgerinitiative (EBI) gestartet. Wir werden auf dem Willy-Brandt-Platz von 11:30 bis 15:30 Unterschriften sammeln. Die ursprünglich geplante reguläre, d.h. offiziell bei der EU angemeldete EBI, die die­sen Sep­tem­ber star­ten soll­te, wurde von der EU-​Kom­mis­si­on ab­ge­wie­sen. Das Bünd­nis hin­ter der EBI hat daraufhin an­ge­kün­digt, vor dem Eu­ro­päi­schen Ge­richts­hof Be­schwer­de ein­zu­le­gen und die Bür­ger­initia­ti­ve nun selbst­or­ga­ni­siert durch­zu­füh­ren. Mehr Informationen hierzu gibt es auf der offiziellen Seite der EBI.

Am Abend läuft im Rahmen der globaLE der Dokumentarfilm „9.70″, der die Folgen der Freihandelsabkommen zwischen Kolumbien und den USA bzw. Europa für kolumbianische Kleinbäuerinnen und -bauern thematisiert. Los geht es um 20:00 Uhr im Neuen Schauspiel Leipzig in der Lützner Str. 29. Mehr Infos dazu gibt es auf der Seite der globaLE.

Mehr Informationen zum europäischen Aktionstag finden sich auf den Seiten des Bündnisses TTIP Unfairhandelbar und von Attac Deutschland, die zusammen mit der EU-weiten Koalition gegen TTIP zum Aktionstag aufgerufen haben.

Poster für den Aktionstag in Leipzig