Petition des BUND Leipzig:
Leipzig sagt „Nein“ zu TTIP

Die BUND-Regionalgruppe Leipzig fordert mit einer Petition den Leipziger Stadtrat dazu auf, sich gegen TTIP zu positionieren:

„Das Freihandelsabkommen TTIP, welches zwischen der Europäischen Union und den Vereinigten Staaten von Amerika geschlossen werden soll, bedroht in erheblichem Ausmaß die europäischen Umweltschutz- und Verbraucherschutzstandards. Unter anderem wird befürchtet, dass TTIP durch das sogenannte Investor-Staat-Schiedsverfahren (ISDS) Unternehmen ermächtigt, Kommunen auf horrende Summen zu verklagen. Zudem kann davon ausgegangen werden, dass ein ratifiziertes TTIP-Abkommen das Vergaberecht der Kommunen einschränkt und somit eine schleichende Privatisierung der Daseinsvorsorge befördert. Fordern Sie mit ihrer Unterschrift den Stadtrat der Stadt Leipzig dazu auf, sich unmissverständlich gegen TTIP und seine Risiken auszusprechen und sich aktiv gegen das Freihandelsabkommen auf höheren politischen Ebenen zu engagieren!“

Hier geht es zur Petition: Leipzig sagt „Nein“ zu TTIP