Pläne und Ideen für 2016 – Ergebnisse des großen Netzwerktreffens

Mit VertreterInnen verschiedener Leipziger Verbände haben wir uns am 18.1. getroffen, um gemeinsam zu überlegen, wie wir auch 2016 zum Thema Freihandel aktiv werden wollen. Nach einem produktiven Abend stehen nun mehrere Aktionen auf unserem Plan.

Als „Fixpunkte“ im Winter und Frühjahr sind bereits folgende Termine zu nennen: Am 26./27. Februar fahren wir mit einer kleinen Gruppe zum bundesweiten Vernetzungstreffen in Kassel. Voraussichtlich am 22. April findet dann unsere Diskussionsveranstaltung zum Thema Freihandel mit der Leipziger SPD-Europa-Abgeordneten Contanze Krehl statt. Am 24. April werden sicherlich einige von uns nach Hannover fahren, um dort anlässlich des Obama-Besuchs zu demonstrieren, und im Mai soll es auch wieder eine von uns organisierte Demo geben – am Rande des in Leipzig stattfindenden Kirchentages.

Weiterhin wollen wir wieder verstärkt inhaltliche Vorträge und Diskussionsrunden mit verschiedenen Schwerpunkten rund um das Thema Freihandel anbieten. Auch Straßenaktionen und kulturelle Veranstaltungen wie Lesungen stehen auf unserer Ideenliste. Und schlussendlich soll es dezentrale, koordinierte Demos in ganz Deutschland geben, wenn es soweit sein wird, dass das Europaparlament über CETA zu entscheiden hat.

Es wird 2016 somit wieder eine ganze Reihe an Möglichkeiten geben, sich mit dem Thema Freihandel zu beschäftigen und an Aktionen teilzunehmen. Natürlich freuen wir uns auch über Interessierte, die sich bereits im Vorfeld einbringen und uns bei der Vorbereitung der Aktionen unterstützen wollen, und auch Leute mit neuen Ideen sind im Netzwerk gern gesehen. Wenn Ihr also Lust habt, Euch zu beteiligen, meldet Euch über info@vorsicht-freihandel.de oder kommt zu unserem nächsten Aktions-Planungstreffen am 8. Februar ins Haus der Demokratie!