„Der Unfreihandel“ – Lesung mit Petra Pinzler
am 16.03.2016 in Leipzig

Petra PinzlerFoto: N. Sturz

Cover Der Unfreihandel

„Bereits vor gut 50 Jahren begann (…) ein Prozess, von dessen Folgen damals noch niemand etwas ahnte. Ein Prozess, der die Handelspolitiker zu den Schlüsselfiguren des globalen Kapitalismus machen wird: die schleichende Ausweitung ihrer Kompetenzen. Nach und nach eroberten sie sich immer neue Gestaltungsmacht – tief hinein in immer neue Bereiche der Gesellschaft. Nach und nach gelang es ihnen, die eine Idee durchzusetzen: Handel ist gut, mehr Handel ist besser. Handel wird damit zum Ziel an sich.“

In Kooperation mit attac Leipzig, Mehr Demokratie e.V., DIE LINKE und ver.di veranstaltet das Netzwerk Vorsicht Freihandel eine Lesung mit „Zeit“-Redakteurin Petra Pinzler. Ihr aktuelles Buch „Der Unfreihandel“ analysiert die Regeln der Weltwirtschaft sowie TTIP und CETA. Der Eintritt ist frei.

Ort und Zeit: Mittwoch, 16.03.2016, 18:00 Uhr, Volkshaus Leipzig (Karl-Liebknecht-Straße 30), Erich-Schilling-Saal, 5. OG. Das Volkshaus ist gut mit der Straßenbahn (Linien 10 und 11) zu erreichen, es befindet sich zwischen den Haltestellen Südplatz und Hohe Straße.