Archiv der Kategorie 'Aktionen'

Aktionstag am 18.04.2015

Demoflyer

Aufruf zum globalen Aktionstag gegen die Freihandelsabkommen TTIP, CETA und TiSA am 18. April 2015 in Leipzig

Download:
Plakat für den Aktionstag am 18.04.2015
Flyer für den Aktionstag am 18.04.2015

Wir lassen uns das nicht gefallen – TTIP und Co. müssen verhindert werden!
Am 18. April findet der weltweite Aktionstag gegen Freihandel statt – auch bei uns in Leipzig. Menschen in Europa und Amerika werden auf die Straße gehen, um gegen diese Freihandelsabkommen lautstark zu protestieren.

(mehr…)

Eindrücke von der „Wir haben es satt“-Demo

Einige von uns haben am 17. Januar an der großen, bundesweiten Demonstration in Berlin teilgenommen, die dieses Jahr unter dem Motto „Wir haben es satt! Gegen Tierfabriken, Gentechnik und TTIP“ stand. Der Eindruck unserer kleinen „Delegation“: Eine bunte, tolle Veranstaltung, die mit ihren sinnvollen Forderungen Jahr für Jahr mehr Bürger vor das Bundeskanzleramt ziehen läßt. Wann wird auf diese Forderungen eingegangen?

Hier gibt es ein paar Bilder der Demonstration.
Hier geht es zur Seite von „Wir haben es satt“, mit Fotos, Pressespiegel und Pressemitteilung.

\"wir haben es satt\"-demo

Aktionstag gegen TTIP & Co in Leipzig

Straßentheater gegen Freihandel

Im Rahmen eines dezentralen europäischen Aktionstags gingen gestern zahlreiche Menschen in ganz Europa auf die Straße, um gegen die geplanten Freihandelsabkommen TTIP, CETA & TiSA zu protestieren. Allein in Deutschland fanden in über 150 Städten Aktionen verschiedenster Art statt, vom Infostand über Straßentheater bis zur Demonstration. In Leipzig zogen wir mit etwa 300 Menschen durch die Innenstadt und machten mit mehreren Zwischenkundgebungen auf die Probleme des Freihandels aufmerksam.

Straßentheater gegen Freihandel

Parallel dazu klärten wir mit einem Infostand gegenüber des Hauptbahnhofs über die Brisanz der Abkommen auf und sammelten viele Unterschriften für die Europäische Bürgerinitiative „Stop TTIP“, die diese Woche gestartet ist. Die Initiative fordert die Europäische Union und ihre Mitgliedstaaten dazu auf, die TTIP-Verhandlungen mit den USA zu stoppen und das CETA mit Kanada nicht zu ratifizieren. Unterstützt wurden wir von mehreren zivilgesellschaftlichen Organisationen wie attac, dem BUND, Greenpeace, dem Lindentaler, dem NABU und verdi.

Am Abend informierte eine Filmvorführung mit anschließendem Vortrag über die Auswirkungen eines Freihandelsabkommens in Kolumbien, wo sich Kleinbauern und -bäuerinnen durch die dadurch geschaffenen Bedingungen in ihrer Existenz bedroht finden.

Straßentheater


Europaweiter Aktionstag gegen
TTIP, CETA & Co. am 11.10.2014

Demonstration

Am Sonnabend, dem 11. Oktober 2014, werden europaweit Aktionen stattfinden, um gegen CETA sowie die laufenden Verhandlungen zu TTIP und TiSA zu protestieren. Auch hier in Leipzig werden wir uns mit verschiedenen Aktionen beteiligen. Wir treffen uns am 11.10. um 11:30 Uhr auf dem Willy-Brandt-Platz am LVB-Infoturm. Von dort aus geht es um 12.00 Uhr mit einer bunten Demonstration durch die Innenstadt. Noch ist es nicht zu spät – die Abkommen können noch gestoppt werden!

Weiterhin ist Anfang Oktober die selbstorganisierte Europäische Bürgerinitiative (EBI) gestartet. Wir werden auf dem Willy-Brandt-Platz von 11:30 bis 15:30 Unterschriften sammeln. Die ursprünglich geplante reguläre, d.h. offiziell bei der EU angemeldete EBI, die die­sen Sep­tem­ber star­ten soll­te, wurde von der EU-​Kom­mis­si­on ab­ge­wie­sen. Das Bünd­nis hin­ter der EBI hat daraufhin an­ge­kün­digt, vor dem Eu­ro­päi­schen Ge­richts­hof Be­schwer­de ein­zu­le­gen und die Bür­ger­initia­ti­ve nun selbst­or­ga­ni­siert durch­zu­füh­ren. Mehr Informationen hierzu gibt es auf der offiziellen Seite der EBI.

Am Abend läuft im Rahmen der globaLE der Dokumentarfilm „9.70″, der die Folgen der Freihandelsabkommen zwischen Kolumbien und den USA bzw. Europa für kolumbianische Kleinbäuerinnen und -bauern thematisiert. Los geht es um 20:00 Uhr im Neuen Schauspiel Leipzig in der Lützner Str. 29. Mehr Infos dazu gibt es auf der Seite der globaLE.

Mehr Informationen zum europäischen Aktionstag finden sich auf den Seiten des Bündnisses TTIP Unfairhandelbar und von Attac Deutschland, die zusammen mit der EU-weiten Koalition gegen TTIP zum Aktionstag aufgerufen haben.

Poster für den Aktionstag in Leipzig

Straßentheater gegen Freihandel

Straßentheater gegen Freihandel

Am letzten Sonnabend, dem 6. September, haben wir uns mit mehreren Aktionen an der Abschlussdemonstration zur Degrowth-Konferenz beteiligt, die unter dem Motto „Genug ist genug für alle“ stand. Etwa 800 Menschen nahmen daran teil und zogen durch die Leipziger Innenstadt. Mit Straßentheater haben wir auf mögliche Folgen von Freihandelsvereinbarungen – wie Privatisierungen im Wassersektor – hingewiesen; wir haben TTIP symbolisch zu Fall gebracht, die aktuellen Abkommen „in die Tonne gekloppt“ und die Welt aus dem Netz des Freihandels befreit. Ein paar Bilder zu den Aktionen gibt es hier: Zur Fotogalerie